Der Uhrenpatron und das Ende einer Ära: Rudolf Schild-Comtesse Mängelexemplar

Artikelnummer: 9783038100263

Kategorie: Biographien / Lebensgeschichten


34,95 €

inkl. 7% USt. , versandfreie Lieferung

UVP des Herstellers: 45,00 €
(Sie sparen 22.33%, also 10,05 €)
3 auf Lager

Lieferzeit: 2 - 5 Tage

Expressversand: 1-2 Tage



«Er war nie ein bequemer Chef», sagte National rat Karl Obrecht 1970 in seiner Laudatio über den Uhrenpatron, «aber sein Können, seine Leistung, seine Unbestechlichkeit, die Lauterkeit seines Wollens konnten seine Mitarbeiter nie in Zweifel ziehen.» Rudolf Schild-Comtesse galt als einer der mächtigsten Männer in der Schweizer Uhrenindustrie seiner Zeit: Seine Gegner fürchteten ihn, seine Geschäftspartner respektierten und seine Angestellten achteten ihn. Angetrieben von der Schmach des sozialen Abstiegs in der Kindheit und ausgestattet mit einem untrüglichen Sinn für talentierte Mitarbeiter, führte er seine Grenchner Firmen Eta und Eterna mit konsequenter Hand zum Erfolg. In den 1950er- und 1960er-Jahren prägte er die Geschichte der Uhrenbranche und jene seiner Heimatstadt. Die florierende Rohwerkherstellerin Eta trug die Uhrenindustrie durch die Krise der 1970er-Jahre. Heute ist sie das Standbein der Swatch Group. Der Grenzpfahl seines Einflusses aber stand dort, wo ihn die dirigistischen Branchenstrukturen während Jahrzehnten gesetzt hatten.

Versandgewicht: 0,50 Kg

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.