Warum die Franzosen so gute Bücher schreiben Mängelexemplar

Artikelnummer: 9783498058142

Kategorie: Kultur


16,95 €

inkl. 7% USt. , versandfreie Lieferung

UVP des Herstellers: 19,95 €
(Sie sparen 15.04%, also 3,00 €)
3 auf Lager

Lieferzeit: 2 - 5 Tage

Expressversand: 1-2 Tage



«Im Frühjahr 1968 betritt ein neues junges Genie die literarische Bühne. Die Vogue zeigt Patrick Modiano in ihrer Juli-Ausgabe und druckt seinen Text über den Studentenaufstand. Sein erster Roman ist im März mit einem Vorwort des Schriftstellers und Sartre-Mitarbeiters Jean Cau bei Gallimard erschienen und hat in den maßgeblichen literarischen Revuen - der Quinzaine litteraire, den Lettres fran-caises und der Nouvelle Revue francaise - ausführliche Hymnen erhalten. Die Platzhirsche der Avantgardeliteratur der sechziger Jahre, allen voran Philippe Söllers und Alain Robbe-Grillet, erkennen sofort, dass hier ein neues Kapitel der französischen Literatur aufgeschlagen wird, und reagieren bissig. Der neue Star ist ein sehr großer, melancholischer junger Mann mit dunklen Augen und tiefen Augenringen und der Ausstrahlung eines verlorengegangenen Kindes.»

Versandgewicht: 0,10 Kg

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.